zurück

Beutelsbach

vorwärts

Standorte

Startseite

Bauernkriegsmuseum

Weinstadt-Beutelsbach/Baden-Württemberg

 

Öffnungszeiten:
Sonntags: 14.00 bis 17.00 Uhr
sowie auf Anfrage / Eintritt frei

Kontakt:
Bauernkriegsmuseum
Dr. Bernd Breyvogel
Stiftstraße 11
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Tel. und Fax: 07151/6045873
b.breyvogel@weinstadt.de
www.weinstadt.de

Achtung: Am 10. Mai 2014 öffnet die Sonderausstellung zum 500. Jubiläum des Armen Konrad ihre Pforten. Im Anschluss wird die Dauerausstellung neu gestaltet und 2015 wiedereröffnet.

In Weinstadt-Beutelsbach begann und endete 1514 einer der wichtigsten Vorläufer des Bauernkriegs, der Aufstand des „Armen Konrad“, der fast das ganze Herzogtum Württemberg erfasste. Konkreter Auslöser war eine neue Steuer, die Ursachen des Aufstands gingen aber tiefer: Es ging, wie in anderen Territorien des Reiches auch, um die zunehmende Beschneidung angestammter Rechte der Bauern durch den Staat. Dieser Kampf für das alte Recht blieb auch in Württemberg erfolglos und spielte deshalb im Bauernkrieg 1525 ebenfalls noch eine zentrale Rolle.

Der Arme Konrad, dessen Name wohl für den „gemeinen Mann“ schlechthin steht, endete mit der Hinrichtung seiner Anführer, darunter auch Hans Volmar und Peter Geis aus Beutelsbach.
Eine direkte Folge des Aufstands ist der verfassungsgeschichtlich epochale Tübinger Vertrag vom 8. Juli 1514, der für die Anliegen der Aufständischen aber so gut wie nichts brachte.

Seit 1989 erinnert im Alten Rathaus von Beutelsbach ein Museum an die Kämpfe der Bauern 1514 und 1525. Hauptthema ist die reich mit zeitgenössischen Holzschnitten und Dokumenten illustrierte Dokumentation der Ursachen, des Verlaufs und der Ergebnisse des „Armen Konrads“ sowie seiner Rezeption in der Historiographie. In einer zweiten Abteilung wird außerdem ein vergleichender Ausblick auf den großen Bauernkrieg gegeben. An zeitgenössischen Objekten werden gedruckte Chroniken zum Thema gezeigt – und, wenn man so will, das Gebäude selbst! Das Rathaus wurde nämlich 1534, also wenige Jahre nach Beendigung des Bauernkriegs, erbaut und beherbergt das Museum in seiner ehemals offenen Markt- und Gerichtshalle im Erdgeschoss. Neben bäuerlichen Gerätschaften aller Art sind Repliken der zeitgenössischen Bewaffnung sowie Zinnfiguren-Dioramen zu sehen. Als Anschauungsmaterial steht außerdem eine Diashow bereit. Eine Fachbibliothek zum Thema Bauernkrieg ist dem Museum angegliedert. Sonderführungen, auch für Kinder, sind nach Absprache jederzeit möglich. Im Alten Rathaus sind außerdem auch das Heimatmuseum Beutelsbach und die Ostdeutsche Heimatstube Weinstadt untergebracht. Mehr...

Sonderausstellungen: Mehr...

zurück

Beutelsbach

vorwärts

Standorte

Startseite